Newsletter Juni 2016

Newsletter vienna.transitionBASE – 18. Juni 2016

 

Liebes Menschenwesen,

du hörst nun öfter von uns, da aktuell viel los ist auf der und um die tBASE. Am Platz wird viel gewerkt, die Bäume wurden gepflegt, von Profis sturmfest gemacht und damit vor der Kettensäge bewahrt; Kampagnen sowie Testphasen für Veranstaltungs-Formate laufen und Vernetzung auf breiter Ebene findet statt. Alles vorbereitend für die ‘Öffnung nach Außen’, die im Herbst stattfinden soll. Eine erforderliche Basis für diese Öffnung ist das Crowdfunding. Aktuell haben wir 40% bis zur Fundingschwelle geschafft! 🙂 Es bleibt uns noch 14 Tage um das Ziel zu erreichen. Unterstütze uns hier mit Deinem Beitrag und indem du unsere neue fb-Seite likest, den Newsletter verbreitest oder Freunden von uns und der Kampagne erzählst!

Danke für Deine Interesse! Viel Freude beim schmökern im Newsletter!
streifen-workingday

tBASE Working Days

Hand anlegen, mitmachen, helfen, dabei sein! Gemeinsam macht es mehr Spass, komm vorbei und bring deinen Eifer ein. Für jedes Talent ist was dabei:

  • Kompost-Toiletten reaktivieren, Gebäude wetterfest herrichten, Werkstatt einreichten
  • Wege machen, Kräuterspirale reaktivieren, Jäten, Mulchen, Mähen
  • und vieles mehr!

Nächste Termine: 

Sonntag, 19. Juni  14:00-17:00    facebook-Link 

Sonntag, 3. Juli     14:00-17:00    facebook-Link  

Anmeldung bitte via facebook oder über michael.zimmermann@unitedcreations.org (spontan kommen ist aber auch möglich) Koordination: Michael Zimmermann

Fotostreifennl-transd1

Transition Days  23.- 26. Juni  (GetActive, GIVE und tBASE)

Du bist herzlich eingeladen, bei einer transformierenden Reise dabei zu sein: Damit sich Potentiale entfalten und Kräfte zusammen wirken können, braucht es Diversität und Resonanz. Zu diesem Zweck organisieren getActive, GIVE und die vienna.transitionBASE gemeinsam die Transition Days.  

In drei Schritten wollen wir Interessierten und AkteurInnen der Wandelszene einen Rahmen bieten, um neue Wege, Formen und Synergien beim Gestalten eines grünen und vibrierenden Wien entfalten zu lassen.

Teil 1 – Film ‘Tomorrow(2016)

Lichtblicke und Zusammenhänge zum Thema Transition: Tomorrow zeigt durch eindrucksvolle Fülle an Material, dass die Einbahnfahrt der Weltwirtschaft, die Zerstörung der Umwelt, der Zerfall der Demokratie und das Ende des Mitgefühls sehr gut verändert werden können.

  • Donnerstag 23.06. 18:30-20:00
  • Filmcasino, Margaretenstraße 78, 1050 Wie
  • Kartenreservierung bei Anmeldung zu den Transition Days

Teil 2 – ‘Begegnungsfest mit theatralischem Planspiel’ in Aspern

Retrospektiv  – aus der Perspektive von 2027 – soll die Veränderung Wiens hin zu einer Transition Town simuliert wird: In der gemeinsam improvisierten Inszenierung stellen wir uns die Frage: „Was geschah damals 2016, ausgehend von diesem Ort, das Wien in eine so blühende vibrierende nachhaltige Stadt verwandelt hat?“

  • Eine partizipative Aktion der Wiener Transition-Bewegung; eingeladen sind über 50 lokale ChangemakerInnen sowie daran interessierte Menschen;
  • Samstag 25.06.  13:00-22:00
  • vienna.transitionBASE, Janis-Joplin-Promenade 2, Seestadt Aspern
  • Details dazu hier im fb-Event

Teil 3 – Open Space: den Wandel in Wien gestalten

Handlungsfelder für eine ‘Transition Town Wien’ werden von AkteurInnen im Open-Space-Setting weiter entfaltet.

  • Workshop-Format zum Teilnehmen und Mitarbeiten
  • Sonntag 26.06.  13:00-20:00
  • selberMACHEREI – Maker Austria, Schönbrunnerstraße 125, 1050 Wien

Transition, um gemeinsam den Wandel in Wien zu gestalten! Anmeldung zu den Transition Days bitte hier.

Fotostreifennl-cf

Die Basis stärken – unsere Spenden-Kampagne auf Startnext

Das Crowdfunding der tBASE ist bereits mittendrin (bis 2. Juli) – und wir freuen uns über jede*n der*die die Chance nutzen will, sein*ihr Geld in inspirierte Bahnen zu lenken. Verbinde dich Durch Deine Spende mit uns und werde Teil der Basis! Hier der Biorama-Artikel zur Kampagne.

Du genießt im Austausch so feine Dinge wie ein 1A-Soziokratie-Modul, Lehmbauworkshops, Massagen, Coachings, extensiv Gärtnern-Workshop, Kunstwerke, das neue TAU-Magazin, Gutscheine von GEA, Baumpatenschaften und vieles mehr.

Die Tage bis zum 2. Juli sind schnell vorbei, am besten du unterstützt uns JETZT gleich, um unsere Entwicklung zu stärken und dein Kommitment zum Ausdruck zu bringen. Wenn sich in der Mitte der Laufzeit viele Menschen engagieren, kommt die Welle ans Ziel!

Wer das neue tBASE Video von Sandro Langholz noch nicht kennt, hat hier auch gleich Gelegenheit dazu.

->   Zur tBASE-Kampagne auf STARTNEXT   

p.s.: Falls dir online-Geldtransfer nicht liegt, kontaktiere uns einfach. Wir finden einen gemeinsamen Weg! tbase@unitedcreations.org
Fotostreifennl-trees1

Save the Trees!

Eine Grüne Oase inmitten eines Stadtentwicklungsgebiets zu pflegen und zu erhalten birgt einige Herausforderungen. Zum einen führt das Wiener Baumschutzgesetz dazu, dass Bäume ab einem bestimmten Umfang vor Rohdung geschützte werden bzw. sind in diesem Falle z.t. aufwendige und teure Ersatzpflanzungen erforderlich. Dies führt anderseits dazu, dass in potentiellen Bauregionen Bäume von vornherein verhindert und bis zu einem Stammumfang von 40cm radikal ausgemärzt werden.

Zum Glück haben es auf unserer Fläche vor den Rodungsmaßnahmen diesen Frühling, eine ganze Menge geschafft, groß genug zu werden, um durch das Baumschutzgesetz geschützt zu sein. So bleibt die tBASE noch weiterhin eine große grüne Lunge mitten in der Seestadt!

Nun liegt es an uns, diese so zu pflegen, dass für Gebäude und Menschen keine schwerwiegenden Gefahren von ihnen ausgehen. Insbesondere bei unseren größten Brüdern, der riesigen Pappel im Zentrum und auch der Weide, waren nun umfassende Maßnahmen erforderlich, da bspw. bei der Pappel einer der drei Hauptstämme – mit einem Gewicht von vielen Tonnen – mitten auf unseren Hauptplatz zu brechen drohte. Um eine Fällung zu verhindern, wurde nun von professionellen Baumpflegern eine dynamische Kronensicherung eingebaut. Aus einigen anderen großen Bäumen wurden dicke beschädigte Äste und Totholz entfernt und ein Baumkataster angelegt, in dem alle erforderlichen Eingriffe ersichtlich sind und der nun jährlich aktualisiert wird.

Fast 1200€ mußten wir aufbringen, um die Gutachten und Maßnahmen zu bezahlen.

Daher wollen wir im Rahmen des Crowdfundings nun auch Baumpatenschaften ermöglichen. Ca 35€ bezahlen wir im Schnitt/Jahr und Baum. Werde jetzt Baumpate/Baumpatin. Eine der vielen vielen Varianten sich beim Crowfunding zu beteiligen und die tBASE weiterhin möglich zu machen. Danke!
Fotostreifennl-essbar

Community: PERMAKULTUR AUSTRIA – Buchpräsentation und Vernetzung der Selbstversorgerbewegung

‘Einfach essbar – Eine bessere Welt ist pflanzbar’  – Ein Guide durch essbare Gärten mit Rezepten   

Passend zu den Transition Days und im Zuge des Vortrages „7 einfache Schritte zur essbaren Stadt“ stellt die Autorin Sandra Peham, gleichzeitig Initiatorin der 1. Essbaren Gemeinde Österreichs in Übelbach, 28 vorbildhafte Projekte aus essbaren Städten/ Gemeinden in Ö und D vor.

Zum Vernetzen sind Kooperationspartner aus der Gemüse-Garten- Selbstversorgerbewegung für Fragen und Infos da.

Veranstalter: Permakultur Austria

ZEIT: Freitag 24. Juni 2016 ab 18Uhr
ORT: Seestadt Aspern, Gemeinschaftsraum des Wohnprojektes ‘BROT’,
Hannah Arendt Platz 9, 1220 Wien

 

Weitere Neuigkeiten aus der tBASE über den

  • Theaterwagen
  • die mobile Crep-Fahrradküche
  • die Singkreise der Rainbow-Community
  • die Schwitzhütten des Feuerkreis

und einiges mehr, erfahrt ihr bald im nächsten Newsletter. Stay tuned! Euer tBASE-Team.

Advertisements